http://www.schoenenwerd.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/?action=showinfo&info_id=655084
25.05.2019 05:20:51


Gemeinderatssitzung vom 21. Februar 2019

Erfolgskontrolle Tempo-30-Zone Schmiedengasse/Riedbrunnenstrasse

Der Gemeinderat hat beschlossen, auf der Schmiedengasse und auf der Riedbrunnenstrasse eine Tempo-30-Zone zu errichten.

In der ersten Etappe wurden im Jahr 2015 auf der Schmiedengasse und auf der Riedbrunnenstrasse bis Einmündung Holzstrasse die baulichen Begleitmassnahmen realisiert. Nach einem Jahr wurde die Wirksamkeit dieser Massnahmen überprüft. Daraus resultierten in diesem Strassenbereich gute Werte. Ab der Holzstrasse, Richtung Eppenberg und Entfelden, wurden Richtwerte noch nicht eingehalten. So wurde beschlossen, in der zweiten Etappe, die im Projekt vorgesehenen Massnahmen zu realisieren.

So wurden 2017/2018 auf dem oberen Abschnitt der Riedbrunnenstrasse bis Höhe Sonnhalde zwei Schwellen und eine Signalisation mit Verengung realisiert. Die Verordnung über die Tempo-30-Zonen und Begegnungszonen fordert die Kontrolle der realisierten Massnahmen. Diese sind auf ihre Wirkung hin zu überprüfen. Dabei stehen die formulierten Ziele aus dem detaillierten «Gutachten betreffend Tempo-30-Zonen in Schönenwerd», insbesondere die Überprüfung der Wirkung der Massnahmen und der gefahrenen Geschwindigkeit, im Zentrum der Beurteilung.

Mit der Beurteilung der Wirksamkeit der realisierten Massnahmen wurde die Firma verkehrsteiner AG aus Bern beauftragt. Die Ergebnisse der durchgeführten Seitenradarmessungen sowie die Beurteilung der Zielerreichung wurden in einem Kurzbericht zusammengefasst und dem Gemeinderat zur Kenntnis vorgelegt.

Als Fazit aus dem Kurzbericht entnimmt der Rat, dass die im Gutachten «betreffend Tempo-30-Zonen in Schönenwerd» vom 13. Juli 2004 formulierten Ziele überwiegend erreicht wurden. Mehrheitlich hat sich das Geschwindigkeitsverhalten unter das erforderliche Niveau gesenkt. Die Anzahl der registrierten Unfälle ist deutlich zurückgegangen.

Mit Ausnahme des empfohlenen Vertikalversatzes auf der Riedbrunnenstrasse sind keine weiteren Massnahmen zur Nachbesserung angezeigt.

 

Arbeitsvergaben für die Sanierung des Hauswirtschaftsschulhauses

Auf Antrag der eingesetzten Arbeitgruppe und der Bau- und Planungskommission hat der Gemeinderat für die Bereiche Abbrüche, Gerüste, Montagebau in Holz, Fenster, verputzte Aussenwändedämmung, äussere Oberflächenbehandlung, Blendschutzanlagen, Elektroinstallationen, Aufzüge, Gipserarbeiten, Innentüren, fugenlose Bodenbeläge, fugenlose Wandbeläge, Oberflächenbehandlungen und Baureinigung die Arbeiten vergeben. Somit können die Sanierungsarbeiten planmässig beginnen. In der Ratssitzung vom 5. März 2019 werden die restlichen Arbeiten vergeben.

 

In Kürze

Der Gemeinderat genehmigt den Verwaltungs- und Tätigkeitsbericht 2018. Der Bericht ist ab sofort auf der Homepage der Einwohnergemeinde Schönenwerd abrufbereit.

 

 

 

27.02.2019/Mirela Todorovic



Datum der Neuigkeit 27. Feb. 2019
  zur Übersicht